Weiterbildung

Den erfolgreichen Ausbildungsabschluss hast Du in der Tasche – und was jetzt? Nein, die abgeschlossene Berufsausbildung ist keine Sackgasse und längst nicht das Ende auf der Karriereleiter.
Du genießt jetzt vielmehr eine solide Ausgangsbasis mit Perspektive für Weiterbildung und beruflichen Aufstieg.
Ohne Hochschulstudium! Das „dreistufige Bildungsmodell der Wirtschaft“ ist eine interessante Alternative und weist Dir den Weg nach oben. Das Interessante daran: Du verdienst bereits Dein eigenes Geld und bestimmst das Tempo Deines weiteren Ausbildungsweges selbst.

Stufe 1 Karriereleiter

Kaufmännische Ausbildung

Mit zwei bis drei Jahren Berufserfahrung kannst Du Dich als Absolvent einer kaufmännischen Ausbildung zum/zur Fachwirt/-in oder Fachkaufmann/-frau weiterbilden.*

* Die erste Stufe hast Du mit Deiner abgeschlossenen Lehre der dualen Berufsausbildung schon erreicht und ist Voraussetzung für den weiteren Schritt.

Gewerblich-technische Ausbildung

Als Fachkraft mit gewerblich-technischer Ausbildung besteht für Dich die Möglichkeit, Dich in einer zweiten Stufe zum/zur Fachmeister/-in oder zum/zur Industriemeister/-in zu qualifizieren.*

* Die erste Stufe hast Du mit Deiner abgeschlossenen Lehre der dualen Berufsausbildung schon erreicht und ist Voraussetzung für den weiteren Schritt.

Stufe 2 Karriereleiter

Fachwirte

Kennen alle betriebswirtschaftlichen Funktionen und Aufgabengebiete einer Branche. Es gibt sie in fast allen Branchen der Wirtschaft wie Handel, Banken, Versicherungen, Industrie oder Verkehr.

Fachkaufleute

Sind Spezialisten in einem besonderen Funktionsbereich eines Unternehmens wie zum Beispiel Außenwirtschaft, Bilanzbuchhaltung oder Personalwesen.

Meister

Haben eine Schlüsselstellung in fast allen technischen Wirtschaftszweigen wie zum Beispiel Metall und Elektrotechnik, Druckgewerbe oder Chemie. Sie leiten Arbeitsgruppen oder ganze Betriebsstätten und sorgen für den reibungslosen Ablauf.

Stufe 3 Karriereleiter

Betriebswirt/-in

Darauf aufbauend kann nun der dritte Schritt auf der Karriereleiter, eine Weiterbildung zum/zur Betriebswirt/-in, erfolgen. Weil Du bereits praktische kaufmännische Kenntnisse mitbringst, werden jetzt vor allem Führungs- und Managementtechniken trainiert. Darüber hinaus werden Dir Kenntnisse in „Betriebswirtschaftslehre“, „Internationale Wirtschaftsbeziehungen“ und „Rechtliche Rahmenbedingungen der Unternehmensführung“ vermittelt.

Technischen Betriebswirt/-in

Die Weiterbildung zum/zur Technischen Betriebswirt/-in ebnet Meistern den Weg in die dritte Stufe des Bildungsmodells. Technische Betriebswirte bilden als technische Führungskräfte eine Nahtstelle zwischen Management und Produktion.