Mechatroniker/-in

  • Veröffentlicht am 5. Juli 2021
  • 1. September 2022

Beschreibung

Im Maschinen- und Anlagenbau, der Werkzeug- und Textiltechnik, auf Montagebaustellen des Sondermaschinenbaus, in Autos, in Unterhaltungselektronik oder Elektroanlagen – überall greifen mechanische, elektrische und elektronische Bauteile ineinander. Oder anders gesagt: Ohne die mechatronischen Systeme geht heutzutage gar nichts mehr. Und deshalb sind Mechatroniker/-innen in allen Branchen gefragt. Sie sind nämlich nicht nur in der Lage, die einzelnen Komponenten herzustellen. Sie montieren die Teile auch zu komplexen Anlagen, installieren die Software und programmieren die Systeme. Gleichzeitig übernehmen sie die Wartung und eventuelle Reparaturen. Dabei arbeiten sie eng mit Spezialisten aus der Mechanik, Elektronik oder EDV zusammen.

Anforderungen an die/den Bewerber/in

Mechatroniker/innen bauen mechanische, elektrische und elektronische Komponenten, montieren sie zu komplexen Systemen, installieren Steuerungssoftware und halten die Systeme instand.

Mechatroniker/in ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie. Schulische Voraussetzung: Guter Fachoberschulabschluss.

Die Fakten:

  • Werkstücke kennzeichnen, prüfen und anreißen
  • Bleche, Platten, Rohre und Profile sägen, umformen und schweißen
  • Einschübe, Gehäuse und Schaltgerätekombinationen zusammenbauen
  • Leitungen verlegen, Baugruppen und Geräte nach Unterlagen und Mustern verdrahten
  • Verfahren und Messgeräte auswählen, Messeinrichtungen aufbauen, analoge und digitale Signale sowie elektrische Kenndaten prüfen

Ausbildungsdauer:

  • 3,5 Jahre, die unter bestimmten Voraussetzungen verkürzt werden kann.

Weitere Informationen zum Unternehmen

Unter dem Schirm der TKM Gruppe, ist die TKM Geringswalde GmbH eine von 11 weiteren Tochtergesellschaften und zählt zu den führenden Herstellern von Rundprodukten für die Metallindustrie.

In Geringswalde konzentrieren wir uns auf die Entwicklung und Fertigung von Werkzeugen für Schneidanwendungen in den Bereichen Metall und Papier. Auf rund 6.500 m² Produktions- und Lagerflächen entstehen maßgeschneiderte Werkzeuge und Lösungen für Anlagen, Maschinen und Services.

Auf Basis innovativer Ideen und weltweit einheitlicher Standards forcieren wir gemeinsam mit unseren Kunden innovative Entwicklungen – auf den Punkt genau.

Der hohe Anteil an Auszubildenden ist dabei eine wichtige Grundlage unserer Unternehmensentwicklung. Indem wir jungen Menschen Perspektiven eröffnen und Talente fördern, bieten wir fachliche und internationale Entwicklungsmöglichkeiten für deren Zukunft.

Profil:

  • 110 Mitarbeiter – davon 6 % Auszubildende
  • 74 Werkzeugmaschinen (davon 70 % CNC-Maschinen)
  • 6.500 m² Produktions- und Lagerflächen
  • Produkte: 90 % Metall-, 10 % Papierprodukte
  • Produktionslosgrößen: 1 bis 2.500
  • Fertigungsvolumen: 250.000 bis 300.000 Präzisionsteile pro Jahr
Ausbildungsbeginn
01.09.2022
Anzahl der Lehrstellen
1
Praktikum
sowohl Schüler- als auch Schnupperpraktikum werden angeboten
Schulabschluss
Realschulabschluss
Ausbildungsdauer
3,5 Jahre
Berufsbereich
Metall
Referenznummer: 7842
Job-Übersicht
7842
Ausbildungsbeginn
01.09.2022
Anzahl der Lehrstellen
1
Praktikum
sowohl Schüler- als auch Schnupperpraktikum werden angeboten
Schulabschluss
Realschulabschluss
Ausbildungsdauer
3,5 Jahre
Berufsbereich
Metall
Referenznummer: 7842
Job-Übersicht