Maschinen- und Anlagenführer Metall- und Kunststofftechnik

  • Veröffentlicht am 16. November 2020
  • 1. August 2021

Beschreibung

Maschinen- und Anlagenführer/ Maschinen- und Anlagenführerinnen arbeiten in unterschiedlichen Produktionsbereichen der Wirtschaft, insbesondere in Unternehmen der Metall-, Kunststoff-, Nahrungsmittel-, Textil- und Druckindustrie und papierverarbeitenden Industrie.
Folgende berufliche Qualifikationen werden in der Ausbildung vermittelt

  • richten Maschinen und Produktionsanlagen in der Produktion ein und bedienen diese, steuern und überwachen den Materialfluss,
  • bereiten Arbeitsabläufe vor,
  • wählen Prüfverfahren und Prüfmittel aus und wenden diese an,
  • wählen Werkstoffe aus und bearbeiten diese nach technischen Unterlagen,
  • wählen manuelle und maschinelle Fertigungstechniken aus und wenden diese an,
  • nutzen Steuerungs- und Regelungseinrichtungen,
  • warten und inspizieren Maschinen und Anlagen und beheben Störungen,
  • führen qualitätssichernde Maßnahmen durch,
  • berücksichtigen die Vorgaben des Umweltschutzes und der Arbeitssicherheit und der Wirtschaftlichkeit,
  • dokumentieren Produktionsdaten,
  • stimmen sich mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab.

Anforderungen an die/den Bewerber/in

Wir suchen zum Ausbildungsbeginn 2021 engagierte Jugendliche, die sich vorstellen können in der Metallbranche diesen Beruf zu ergreifen.
Wir bilden Maschinen-und Anlagenführer/in (m/w/d) aus.

Die Tätigkeit im Überblick
Maschinen- und Anlagenführer/innen richten Fertigungsmaschinen und -anlagen ein, nehmen sie in Betrieb und bedienen sie. Sie rüsten die Maschinen auch um und halten sie instand.

Maschinen- und Anlagenführer/innen arbeiten in industriellen Produktionsbetrieben unterschiedlicher Branchen, vor allem in der Metall-, Kunststoff-, Pharma-, Nahrungsmittel-, Fahrzeugbau-, Druck- und Textilindustrie.

Sie sollten einen Realschulabschluss oder einen guten Hauptschulabschluss vorweisen können und bereit sein, später im Schichtrhythmus zu arbeiten.

Um das Berufsbild und das Unternehmen kennenzulernen, wird die Möglichkeit eines Betriebspraktikums angeboten.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Weitere Informationen zum Unternehmen

Zukunft gestalten. Mit Sicherheit.

Die Meiser Vogtland OHG ist einer der weltweit führenden Hersteller von Industriebelägen und einer der größten Arbeitgeber in der Region. Für unser inhabergeführtes Familienunternehmen, das weltweit über 3.000 Mitarbeiter beschäftigt, suchen wir Jahr für Jahr junge Talente für verschiedene Ausbildungsberufe.

Die Firma Meiser wurde 1956 in Schmelz-Limbach im Saarland gegründet. Im Juli 1994 wurde unser Betrieb in Oelsnitz/Vogtland fertiggestellt und kürzlich nochmals erheblich vergrößert.
Das Firmengelände umfasst rund 180.000 qm mit insgesamt 40.000 qm Produktions- und Lagerhallen.
Eigene Spalt- und Drahtziehanlagen, zahlreiche Produktionsstraßen für Schweißpress- und Pressroste, mehrere Profilierstraßen zur Herstellung von Weinbergpfählen und Sonderprofilen sowie die im Jahre 2003 gestartete Fertigung der Blechprofilroste garantieren derzeit ca. 800 hochmotivierten Mitarbeitern einen sicheren Arbeitsplatz und hervorragende Zukunftsaussichten.

Ausbildungsbeginn
02.08.2021
Anzahl der Lehrstellen
1
Praktikum
sowohl Schüler- als auch Schnupperpraktikum werden angeboten
Schulabschluss
Hauptschulabschluss, Realschulabschluss
Ausbildungsdauer
2 Jahre
Berufsbereich
Metall
Referenznummer: 6391
Job-Übersicht
6391
Ausbildungsbeginn
02.08.2021
Anzahl der Lehrstellen
1
Praktikum
sowohl Schüler- als auch Schnupperpraktikum werden angeboten
Schulabschluss
Hauptschulabschluss, Realschulabschluss
Ausbildungsdauer
2 Jahre
Berufsbereich
Metall
Referenznummer: 6391
Job-Übersicht