Oberflächenbeschichter/-in

Powder coating of metal parts. A woman in a protective suit sprays white powder paint from a gun on metal products

Wer ein Auge für Details hat und dabei gleichzeitig den großen Überblick behalten kann, könnte sich zur Oberflächenbeschichterin bzw. zum Oberflächenbeschichter ausbilden lassen. Sie beschichten und veredeln Metall- und Kunststoffoberflächen mithilfe von Galvanotechnik, Feuerverzinken und anderen chemischen, elektrochemischen, elektrischen und physikalischen Verfahren. Darüber hinaus warten sie die entsprechenden Anlagen und halten sie instand. Neben technischem Geschick und einem Interesse für Materialien und ihre Eigenschaften ist hierbei auch Geduld definitiv eine Tugend. Denn das Auftragen von Beschichtungen erfordert Präzision und Sorgfalt. Das beste daran: die Arbeit hat langfristig Bestand – schließlich schützen Oberflächenbeschichtungen vor Rost und Witterung.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

1 freie Lehrstellen