Werkzeugmechaniker/-in

Was wäre eine Maschine ohne das nötige Werkzeug? Natürlich blanker Unsinn. Also nichts wie ran ans Metall oder an den Kunststoff, damit die benötigten Stanzwerkzeuge, Vorrichtungen, Spritzguss- oder Prägeformen endlich produziert werden. Dazu gehören allerdings auch einige Fertigkeiten im Bohren, Drehen, Fräsen, Schleifen oder Feilen, denn die vorgegebenen Maße für die Werkzeuge müssen exakt eingehalten werden. Oft setzen die Fachleute auch CNC-Werkzeugmaschinen ein, um bis auf den tausendstel Millimeter genau zu arbeiten. Die Vorliebe für Präzision gehört also schon dazu, genauso wie ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen, um sich in einer technischen Zeichnung zurechtzufinden. Außerdem gilt es, eine Menge über die Eigenschaften der Werkstoffe zu erlernen – die verarbeitet und die bearbeitet werden sollen.

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

6 freie Lehrstellen

Werkzeugmechaniker/-in

AWEBA Werkzeugbau GmbH Aue
Aue-Bad Schlema

Ausbildungsbeginn: 01.09.2024

Werkzeugmechaniker/-in

S&F Maschinen- und Werkzeugbau GmbH
Chemnitz

Ausbildungsbeginn: 01.09.2024

Werkzeugmechaniker/-in

Zwickauer Werkzeug- und Sondermaschinenbau GmbH
Zwickau

Ausbildungsbeginn: 01.09.2024

Werkzeugmechaniker/-in

Alfred Weigel KG Federnfabrik
Chemnitz

Ausbildungsbeginn: 01.09.2024

Werkzeugmechaniker/-in

Snop Automotive Zwickau GmbH
Zwickau

Ausbildungsbeginn: 01.09.2024